11.12.2022

Ein “zu” ist immer Murks - zu viel, zu wenig, zu schnell

von Lillemor Peters
Ernährung, Fitness, Gesundheit, Jogging, Motivation, Prävention, Selbständigkeit, Sport, Workout

Heute freuen wir uns ganz besonders, unsere neue Trainerin Lillemor Peters in der RAPT Community begrüßen zu dürfen. Sie kommt aus dem hohen Norden Deutschlands und hat sich heute die Zeit genommen, mit uns ein Interview zu führen.

 

Wie war dein bisheriger Werdegang?

Im Grunde muss ich bis in meine Teenie-Zeit zurückgehen, um zu erzählen, warum ich jetzt hier bin. Mit 14 Jahren habe ich mich total unwohl in meinem eigenen Körper gefühlt. Zum ersten Mal kam ich daraufhin mit dem Thema Fitness in Kontakt und merkte schnell, dass mir das sehr gut tut und ganz anders als beispielsweise Schulsport ist, mit dem ich gar nicht klar kam. 

Nach dem Abitur entschied ich mich für eine dreijährige Ausbildung am Institut für Fitnesspädagogik in Hamburg, das es mittlerweile leider nicht mehr gibt. Es folgten einige Aufbaukurse und 2006 schließlich meine erste Ausbildung zur Yogalehrerin. Anschließend arbeitete ich zunächst in verschiedenen Hamburger Fitnessstudios als Trainerin, teils angestellt, teils freiberuflich. In dieser Zeit entdeckte ich meine Leidenschaft für das Personal Training. Zunächst mit Studio-Kunden und dann auch außerhalb. Heute habe ich mich zu 100% auf Personal Training spezialisiert.

 

Was kann man sich unter einer Fitnesspädagogin vorstellen?

Da ein sportwissenschaftliches Studium oder eine Ausbildung zur  Physiotherapeutin für mich nicht in Frage kam, war eine Ausbildung zur Fitnesspädagogin die logische Wahl. Ein Studium der Sportwissenschaften ist sehr theoretisch und bei der Physiotherapie hat man fast ausschließlich mit Leuten zu tun, die zum Training gezwungen sind. Mir ist die Freiwilligkeit enorm wichtig.

Meine Ausbildung war so aufgebaut, dass man nach jedem Jahr bereits eine fertige Qualifikation erreicht hatte. Nach drei Jahren stand der Abschluss zur Fitnesspädagogin. Damit war man für alle Aufgaben eines Fitnessstudios qualifiziert, sowohl für das Management als auch für das Unterrichten von Kursen und Personal Training. Unsere Trainer vermittelten uns den Ansatz eines Gesamtkonzepts, d.h. in sich stimmige Kursformate mit sehr natürlichen Bewegungsabläufen und eine intuitiven Art der Kursführung. Daher kommt die Verbindung zur Pädagogik. Diese 3 Jahre waren die härteste Zeit bis jetzt. Die Ausbildung war sehr intensiv und am Ende bestand ich, unter großer Anstrengung, die extrem harte Abschlussprüfung.

 

Du bietest auch Schwangerschafts- und Kinderyoga an. Was unterscheidet diese Arten von “normalem” Yoga?

Beim Schwangeren-Yoga gibt es natürlich Besonderheiten bei der Auswahl und Umsetzung einzelner Übungen. Öffnende Bewegungen sind hilfreich. Alles, was mit Pressatmung zu tun hat, wird vermieden. Beim Yoga spielt Atemkontrolle eine zentrale Rolle. In meiner eigenen Schwangerschaft ist mir erst bewusst geworden, welchen Stellenwert die Atmung hat und welche Schmerzlinderung erreicht werden kann. Ich hatte mich für ein Geburtshaus entschieden und machte selbst sehr gute Erfahrungen durch die richtige Atemtechnik.

Kinderyoga habe ich eine zeitlang in Kindergartengruppen angeboten. Die Herausforderung ist, einen 30-minütigen Kurs so zu gestalten, dass es für alle gewinnbringend ist. Kinder in diesem Alter sitzen in der Regel keine 2 Minuten still. Nach einer halben Stunde war ich stets völlig am Ende. Ich war nass geschwitzt und hatte ein Piepen auf den Ohren.Ich kenne Kollegen, die darin unheimlich begabt sind und es schaffen, die Kinder in tiefe Entspannung zu bringen.

 

Wieso sollten Menschen Yoga in das Leben integrieren? 

Es gibt kaum einen Bereich, den Yoga nicht abdeckt und deshalb gibt es keinen guten Grund, Yoga nicht in sein Leben zu integrieren. Man steigert seine innere und körperliche Balance und Dehnbarkeit, baut Stress ab, kräftigt den kompletten Körper, entspannt sein Gemüt und Nervensystem. Abgesehen von Ausdauer, deckt Yoga somit alles ab für Körper und Geist. Das Allround-Paket! Das Gefühl nach einer Yoga-Einheit ist mit nichts vergleichbar.

 

Welche 3 Vorteile kann man aus regelmäßigem Yoga ziehen? 

Eine regulierte Atmung wirkt sich unmittelbar auf das zentrale Nervensystem aus und entspannt sofort. Durch Yoga wird das Innenleben entspannt und bewirkt viel positives auf den gesamten Körper. Yoga ist gleichzeitig auch ein Garant für eine schlanke Linie und den gesunden Muskelaufbau. Eine Schönheitskur von innen nach außen.

 

Welche 3 Tipps hast du, um den Babybauch auf gesunde Weise wieder wegzubekommen?

Es geht nicht um lokale Fettvernichtung sondern ich empfehle meinen Kundinnen, sich in ihren Bauch “hinein zu entspannen”. Man sollte sich nicht wünschen, der Bauch müsse weg, denn ganz ohne würde man ziemlich komisch aussehen. Zunächst ist also die Identifikation mit seinem eigenen Babybauch entscheidend. Diäten lasse ich in meinem Training komplett außen vor.

Es geht darum, die Kundin wirklich kennenzulernen und zu verstehen, warum der sogenannte Babybauch da ist. Der tatsächliche Speck, der von der Schwangerschaft verursacht wurde, ist innerhalb von spätesten 3-6 Monaten abgebaut und wenn dann Bauchfett vorhanden ist, gibt es Gründe fernab der Schwangerschaft. Der Trugschluss ist oft “Ich muss für zwei Personen essen”. Während einer gesunden Schwangerschaft liegt der zusätzliche Energiebedarf bei ca. 100 kcal. Dieser “Gönn dir”-Effekt, der auch vom Umfeld der Schwangeren erzeugt wird, lässt den Bauch oft langfristig anwachsen.

Ernährungstagebücher, für meine Beratung auf diesem Gebiet, lasse ich grundsätzlich als Fotodokumentation anlegen. Wenn ich sehe, was jemand zu sich nimmt, weiß ich oft bereits, woher der Fettansatz kommt. Das ist beim Babybauch nicht anders. Wichtig ist zu verstehen, worauf man keinesfalls verzichten kann. Ich esse zum Beispiel jeden Tag einen Schokoriegel. Wenn mir das jemand verbieten würde, würde es am nächsten Tag vermutlich nicht bei einem bleiben. Wenn mir ein Kunde sagt: “Ich brauche morgens mein Croissant und meinen Kakao", müssen wir uns etwas “um dieses Frühstück herum” überlegen, damit das bleiben kann. Vielleicht muss es dann nicht noch zusätzlich Butter auf dem Croissant sein. Das ist nur ein Beispiel für meinen Ansatz. Wenn dann ein gezieltes Training für den Bauch dazukommt, ist der halbe Weg bereits geschafft.

Der nächste Schritt ist ein regelmäßiges Kaloriendefizit sicherzustellen. Das ist meine Aufgabe als Trainerin, die richtige Mischung zu erarbeiten. Ich betreue aktuell eine Triathletin, die wöchentlich ungefähr 11 Stunden intensives Training absolviert. Wenn ich ihr rate, öfter mal die Treppe zu nehmen, lacht sie mich aus. Das Vorgehen ist also sehr individuell.

 

Was kann man sich unter Stressmanagement vorstellen und wie hilft es im Alltag? 

Sport ist für mich Stressmanagement Nummer eins. Yoga unter einer Stunde finde ich für diesen Bereich nicht zielführend. Eine kurze Sporteinheit ist da passender. Da reichen bereits 20 Minuten mit dem richtigen Puls und man fühlt sich auf die bestmögliche Weise ausgepowert und baut eine Menge Stress ab. Ich kenne es von mir selbst. Wenn ich mal genervt oder anstrengend für mein Umfeld bin, packe ich meine Sporttasche und gehe für eine intensive Sporteinheit ins Studio. Danach bin ich wie ausgewechselt. Die enorme Entspanntheit nach dem Sport und einer frischen Dusche ist so einfach und trotzdem kann sich leider nicht jeder dafür erwärmen bzw. bleibt lieber auf der Couch.

Der “innere Schweinehund” kennt nur das “Jetzt”. Wenn man es schafft, sich auf das "Morgen'', "in einer Stunde” oder “Nächstes Jahr” zu konzentrieren, kommt der Schweinehund mit ins Team und steht nicht mehr im Weg.

 

Wie sieht dein Alltag aus?

5-6 Mal pro Woche trainiere ich selbst. Nach dem Frühstück baue ich möglichst regelmäßig eine Einheit ein. Es kommt ein bisschen darauf an, wie meine Kundentermine liegen. Ich liebe es auch, in ein kleines Schwimmbad in der Nähe oder in den Wald zu gehen, um eine kurze Trainingseinheit zu absolvieren. Danach koche ich zu Hause etwas Leckeres, wie zum Beispiel geraspelte Zucchini mit Haferflocken und Mandelmilch zu einem Toast. Generell esse ich gerne große Portionen. Mini-Portionen sind nicht mein Ding. Seit ich vor 10 Jahren Mama geworden bin, mache ich konsequent am Wochenende frei und keine Kundentermine.

 

Hast du Routinen? 

Mein Frühstück ist immer gleich. Morgens esse ich gepopptes Quinoa und Amaranth mit Schoko-Eiweißpulver und einer großen handvoll Blaubeeren. Dazu eine Mandelmilch. Das ist schon lange eine feste Routine und nach wie vor genieße ich die Kombination. Auch meine Workout-Routine ist eingespielt. 5 Minuten Warm-up, 30 Minuten Krafttraining und 10 Minuten Cool-down.

 

Was machst du, um zu entspannen?

Sport! Ab und zu mache ich "Fitnessstudio-Hopping". Im Umkreis gibt es interessanterweise viele kleine Studios, die günstige Tagesangebote haben. Da nutze ich die Abwechslung mal andere Geräte und unterschiedliche Menschen während des Trainings zu sehen. Regelmäßig denke ich mir, man müsste die meisten Studios konsequent schließen. Viele Trainierende gehen total falsch mit den Übungen um. Gerade in den kleinen Fitnessstudios sind viele während ihres Trainings völlig auf sich alleine gestellt. Gerade bei großen Fitnessstudioketten müsste fast ein Orthopäde mit auf der Fläche sein, um Schlimmeres zu verhindern.

 

Auf welche drei Dinge kannst du nicht verzichten?

Mein Frühstück, mein Triathlon-Fahrrad, mein Auto für die Kundentermine und abgesehen davon natürlich meine Familie, also mein Sohn und mein Freund. Die Liebe zu den beiden und von den beiden sind überlebenswichtig!

 

Versuchst du gerade etwas neues zu lernen? Wenn ja, was?

Ich informiere mich gerade umfangreich zum Thema Lipödem, eine Fettverteilungsstörung. Diese Störung ist viel weiter verbreitet, als man vielleicht denken würde. Auch eine Kundin von mir ist betroffen.

 

Welche Apps nutzt du denn?

Whatsapp, Spotify, Instagram

 

Was findest du gut an uns?

Ihr wurdet mir empfohlen. Als ich dann zum ersten Mal auf eurer Webseite war, fand ich sie einfach wunderschön. Ich schaute nach bekannten Kollegen und nachdem ich ein paar gefunden hatte, war mir noch wichtig, ob meine Region bereits gut abgedeckt ist. Da nur wenige Trainer in dieser Region aktiv sind und mir damit noch viel Kundenpotential bleibt, habe ich mich sofort angemeldet.

 

Kommen wir zur schnellen Entweder-oder-Fragerunde

Comedy oder Drama?
Comedy

Rucksack oder Koffer?
Rucksack

Puzzeln oder Fernsehen?
Fernsehen

Vampir oder Werwolf?
Werwolf

Auto oder Fahrrad?
Auto

Sommer oder Winter?
Sommer

Eis am Stiel oder im Becher?
Eis im Becher

Cardio oder Krafttraining?
Krafttraining

Filme oder Serien?
Serien

Süßes oder salziges Popcorn?
Beides

Erdbeere oder Kirsche?
Erdbeere

Tag oder Nacht?
Nacht

Gitarre oder Klavier?
Gitarre

Samstag oder Sonntag?
Samstag

Fliegen oder zaubern?
Zaubern

Batman oder Spiderman?
Spiderman

Spanien oder Italien?
Italien

 

Wie würdest du dich in 3 Worten beschreiben?

Lustig, verrückt, bisschen neben der Spur

 

Du hast auch Lust, mehr über Yoga und weitere Spezialthemen von Lillemor zu erfahren? Dann schau auf ihrem Profil vorbei und vereinbare direkt ein Probetraining mit ihr.

 

von Lillemor Peters
Ernährung, Fitness, Gesundheit, Jogging, Motivation, Prävention, Selbständigkeit, Sport, Workout

Das könnte dich auch interessieren

Ähnliche Artikel

20.01.2023

Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre, sondern den Jahren mehr Leben zu geben.

Heute ist es mal wieder an der Zeit, euch einen unserer neuen Trainer in der RAPT Community vorzustellen. Sebastian Roquette, unser Neuzugang f&uum...

weiterlesen
18.01.2023

In jedem von uns steckt so viel Potential!

Heute wollen wir unseren Trainer Christopher besser kennenlernen. Wir haben uns mit ihm zu einem Interview verabredet, bei dem er uns von seinen vi...

weiterlesen
20.12.2022

Lass dich nicht runterziehen, sondern lebe deinen Traum!

Heute haben wir uns wieder mit einem unserer einzigartigen Trainer zu einem Interview verabredet. Er erzählt uns davon, wie ein Riss der Achil...

weiterlesen

RAPT - smarte Trainersuche digital

In 3 Schritten zum Personal Trainer

Grafik Lupe

Trainer finden

Icons Kommunikation

Kontaktieren

Grafik Arm mit Muskel

Durchstarten