19.05.2021

Frag den RAPT Experten!

RAPT Fitness Professional meik rothe mit hantel in der hand
von Meik Rothe
Fitness, Sport, Workout

Willkommen auf unserer neuen Rubrik: Frag den RAPT Experten

In dieser stellen uns ausgewählte Gäste spannende Inhalte rundum Fitness und Ernährung bereit.
Der heutige Gast ist unser super Trainer Meik Rothe.

Wir haben ihm die Frage gestellt:

„Warum lohnt es sich in einen Trainer zu investieren?“
 

Meiks Experten Meinung:

„Hast du dich schon einmal gefragt, warum du mit Fitness-Youtubern am Anfang Erfolg hast und dann irgendwann nicht mehr?

Das liegt an der Trainingssteuerung, die du benötigst, um langfristig Erfolg zu haben. Am Anfang, wenn du untrainiert bist, ist es fast völlig egal, was du machst. Jede Trainingseinheit führt zum Erfolg, weil du mehr machst, als vorher. Irgendwann reicht dieses Training dann aber nicht mehr, wenn du ohne Plan Trainings aus dem Internet nachmachst. Der Fortschritt muss stetig sein und hier kann dich ein Trainer, der dich kennt, viel besser unterstützen.

Ich möchte dir kurz erklären, warum es wichtig ist, das Training zu steuern, denn das Schlüsselwort heißt hier „Superkompensation“.

Beim Training reagieren deine Muskeln auf jeden Reiz, der neu gesetzt wird, mit einer Anpassung. Da du am Anfang meist maximal 2 bis 3 Trainings in der Woche absolvierst, stellt sich der Erfolg automatisch ein. Gewöhnt sich dein Körper jedoch an diese Reize, muss du gezielter trainieren, sowie den Umfang und die Intensität erhöhen. Dein Training muss nun gezielter einer bestimmten überschwefligen Kraftbelastung ausgesetzt werden, damit sich der Muskel immer wieder neu anpassen muss. Diese Reize müssen dann aber in kleinen und gezielten Schritten erfolgen.

In dieser sogenannten „katabolen“ Phase wird also dein Muskel „geschädigt“ oder besser gesagt ausgelaugt. Achtest du nun nicht auf ausreichende Ruhephasen, kommt es zum Leistungsabfall und du behinderst somit deinen Trainingserfolg. Also gibt dir und deinem Körper (Muskel) ausreichend Ruhe und versorge ihn mit den entsprechenden Nährstoffen (hier speziell Eiweiße).

In diesen Ruhephasen liegen auch die Gründe, warum man irgendwann dazu übergeht, Trainings in Muskelgruppen aufzuteilen. 

Zusammengefasst kann man also sagen, dass die Superkompensation das gezielte Zusammenspiel von Reiz und Erholung ist. Der Reiz muss immer groß genug sein, um eine Anpassung zu erwirken. Und genau dieses Zusammenspiel findet ein guter Trainer, mit dir zusammen, in einem guten Training und Trainingsplan heraus.“

Meik Rothe

 

Zusammengefasst kann man also sagen, dass die Superkompensation das gezielte Zusammenspiel von Reiz und Erholung ist

von Meik Rothe
Fitness, Sport, Workout

Das könnte dich auch interessieren

Ähnliche Artikel

24.07.2021

Mein Leben zwischen Amt und Fitnessstudio

Vor kurzen hatten wir das Vergnügen unseren tollen Personal Trainer Fabian Resch @fit_mit_fabi zu interviewen.  Es war ein lustiges &...

weiterlesen
20.07.2021

Personal Trainer sind nur was für Stars!

NEIN, auf gar keinen Fall. Wir räumen mit diesem Vorurteil auf... ... denn die Zeiten, dass nur die Schönen und Reichen in diesen Genu...

weiterlesen
10.07.2021

Simones Top 4 Tipps – Fit für den Urlaub

Endlich ist es soweit...du freust dich auf deinen wohlverdienten (Sommer-) Urlaub, die Koffer sind gepackt und du kannst es kaum abwarten. W&aum...

weiterlesen

RAPT - smarte Trainersuche digital

In 3 Schritten zum Personal Trainer

Grafik Lupe

Trainer finden

Icons Kommunikation

Kontaktieren

Grafik Arm mit Muskel

Durchstarten